Veranstaltungen

Hier erhalten Sie den von der Tanzschule gestellten „Muttizettel“:

Erziehungsbeauftragung Muttizettel.pdf

Ein „Muttizettel“ ist ein Schriftstück für minderjährige Personen, mit dem ein Erziehungsberechtigter eine andere volljährige Person für die Dauer einer unserer Tanzveranstaltungen mit der Aufsicht beauftragen kann.

Jenes Schriftstück erlaubt Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren, mit der Genehmigung der Eltern unter Aufsicht einer „erziehungsbeauftragten Person“ auch nach 24.00 Uhr noch zu feiern.

Da unsere Tanzveranstaltungen der künstlerischen Betätigung bzw. der Brauchtumspflege dienen, darf die Anwesenheit von Kindern bis 22 Uhr und von Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren bis 24 Uhr ohne „Muttizettel“ gestattet werden.

Bitte beachtet, dass Minderjährige nur bis 24 Uhr auf unsere Veranstaltungen zugelassen werden, sollte kein „Muttizettel“ der Tanzschule Höllriegl vorgelegt werden!

Folgendes ist zu beachten:

  • Diese Erlaubnis der Eltern gilt immer nur einmal für die im Formular beschriebene Veranstaltung
  • Dieses Formular muss komplett, leserlich und mit einem permanenten Schreiber ausgefüllt werden.
  • Die Aufsichtsperson sowie die Eltern müssen unter der angegebenen Rufnummer tatsächlich zu jeder Zeit zu erreichen sein, falls einer unserer Türsteher eine Nachfrage hat.
  • Der minderjährige Jugendliche und sein Erziehungsbeauftragter müssen sich ausweisen können.
  • Die Aufsichtsperson darf nicht alkoholisiert sein und muss von Anfang bis Ende der Veranstaltung in unmittelbarer Nähe des Minderjährigen bleiben.
  • Der Muttizettel ist in zweifacher Ausführung mitzubringen. Einmal zur Abgabe beim Veranstalter, einmal für sich selbst.

Stand: 01.10.2019